Sonntag, 30. Januar 2011

1. Wettkampf...

i dem Johr
...het d'Alena hüt...
E so isch sie us em Huus gange...
Sie freut sich mega uf e Wettkampf...
Mir drucki alli der Dumme...

... denn het hüt no euses Grosi Geburstag, d' Ramon und d'Alena händ em Grosi scho sälber en Chueche bachet... jetzt muess ich luega, dass isch au no zum bache chum...

... und denn han i wieder e Tetra-pack in es neus Chleid to...

Freitag, 28. Januar 2011

Zitigsartikel...

... vom mir und minä Läckerli...

Do zum ganze Bricht:

Original Baselbieter-Läckerli

Essen – Trinken – Geniessen Heute: Caroline Schweizer

Eines Tages kam Caroline Schweizer aus Buus auf die Idee, die selbst angebauten Zwetschgen in den Läckerliteig zu mischen. Das Rezept ihrer köstlichen Eigenkreation hat sie bis heute stets streng gehütet.

Autorin: Nadine Küng

Bei Caroline Schweizer wird beinahe täglich gebacken –für Familienfeste, Apéros oder das Zvieri beim Zwetschgenpflücken auf dem eigenen Bauernbetrieb. Für Letzteres bäckt Schweizer nicht nur, es liefert ihr auch die namensgebenden Zutaten für die «Zwetschgen-Läckerli». Das Rezept dazu hat sie selber kreiert. Bis die Zwetschgen in die Läckerli kommen, ist es ein langer Weg: Zuerst pflückt die ganze Familie die Zwetschgen und schneidet jede einzelne von Hand auf. Zu Spitzenzeiten rüstet die Familie Schweizer im Herbst beinahe zwei Tonnen Zwetschgen innerhalb weniger Wochen. Anschliessend werden die Zwetschgen gedörrt und fein geschnitten zu Läckerli verarbeitet.

Posamenter-Zwetschgen

Schweizers Zwetschgen werden allerdings nicht nur für Läckerli eingesetzt, sondern auch für allerlei sogenannte «Posamenter-Produkte», von Torten bis zum Prune d’Or. Schweizer engagiert sich seit es die Vereinigung gibt bei den «Posamentern», die die Förderung von Hochstammobst im Baselbieter Tafeljura zum Ziel haben. Letztes Jahr war sie deshalb für das Baselbiet an der Olma. «Die von einem Basler Bäcker hergestellten ‹Posamenter-Nuss-Zwetschgen-Läckerli›inspirierten mich, meine eigenen Läckerli zu kreieren», erzählt Schweizer. Und nicht nur die Zwetschgen, auch der Urdinkel für das Mehl kommt aus eigenem Anbau.

Faszination

Wenn Schweizer vom Früchtedörren erzählt, leuchten ihre Augen: «Es fasziniert mich unheimlich, was man mit unseren Früchten alles anstellen kann.» Auch am Backen hat Schweizer grosse Freude – so grosse, dass eine praktische Küche beim Bau des neuen Hauses ihr oberstes Anliegen war. Doch wie ihr Mann betont: «Am Backen kann man nur Freude haben, wenn man jemanden hat, der das alles isst.» Zum Glück hat Schweizer eine grosse Familie. Und ihre älteste Tochter weiss: «Mama liebt es, für uns vier Kinder gute Desserts zu zaubern.» All ihre Gebäcke serviert Schweizer meist auf selbst verzierten Tellern, denn Basteln ist neben Backen ihre grosse Leidenschaft. Bei so viel kreativer Energie ist es kein Wunder, dass ihre Eigenkreation namens «Zwetschgen-Läckerli» zum Erfolg wurde. «Bisher haben mich schon viele Leute nach dem Rezept gefragt, doch ich rücke es nun zum ersten Mal raus», erklärt Schweizer stolz.

Baselbieter Urdinkel-Zwetschgen-Läckerli
Zutaten
200 g Honig
200 g Zucker
1 El Lebkuchengewürz
200 g Dörrzwetschgen, fein geschnitten
100 g Mandeln gemahlen
1 Zitrone, abgeriebene Schale
0,5 dl Zwetschgen Schnaps
300 g Urdinkel-Weissmehl oder helles Urdinkel-Mehl
1 Tl Backpulver

Glasur:

150 g Puderzucker

etwas Zitronensaft

Zubereitung

Honig und Zucker bei kleiner Hitze in einem Pfännchen erwärmen

Lebkuchengewürz, Dörrzwetschgen und Mandeln daruntermischen-heiss werden lassen
Schnaps, Mehl, Backpulver und Zitronenschalebeifügen und alles zu einem Teig zusammenkneten.
Noch warm Teig auf Backpapier 6 - 8 mm dick auswallen;
Backpapier auf ein Blech ziehen, ca. 1 Stunde ruhen lassen;
12-15 Minuten in der Mitte des auf 220 C vorgeheizten Ofens backen-herausnehmen und Läckerli sofort schneiden

Glasur zubereiten und die noch warmen Läckerli damit bestreichen-auskühlen lassen

Läckerli lassen sich trocken und kühl 3 bis 4 Wochen aufbewahren.

Dörrzwetschgen können bei mir bestellt werden.

und so sollten die Leckerli aussehen:

Liebi Nadine, hesch e ganz en tolle Bricht gschribe, han scho vili Rückmeldigä becho.

I bi dra...

...am stricke...
es chunnt schön...

Donnerstag, 27. Januar 2011

Wulle...

...han ich mir hüt postet...
Denn ich han gestert öppis gseh, wo ich unbedingt au will stricke...
I han bi (verrot ich , wenn ich fertig bi) nochegfrogt und ich han s'Muster übercho...
Das het mich sehr gfreut und ich chan jetzt loslegge, und zwar mit dere Wulle...

S'Wanderpaket...

... isch bi mir gsi...
... nach langem überlegä han ich mich für das entschiedä...

...da mir IPod's händ, het immer öpper verwändig für das schöne Täschli vo Gugus...

Danke vielmol..

Sonntag, 23. Januar 2011

Birthdayparty...

... händ mir hüt vo eusem Grosi/Urgrosi gfiret, und zwar d'r

igsti...

...mit ganz vielnä Verwandte und Bekannte. Es isch schön gsi, mini Tantes/Onkels und Cousins/Cousin wieder einisch zgseh...

Es het e Wand gha, mit ganz vielnä Föteli, unter anderem eini, wo s'Urgrosi euses Lia hebt...

... und denn het's öppis geh, wo ich scho lang, lang han welle...

... e 4. Generationen-Föteli...

... und hüt hämmer eis chönne mache...

Es sind 90 Gäst cho...

... mir händ 90 Ballön mit guetä Wünsch für's Grosi in d'Luft gloh...

... min "Lieblings-Cousin" isch au cho...

... und zum Abschluss het's no es letschts Foteli geh mit euserä Jubilarin...Es isch e schöne Tag gsi mit Dir liebs Grosi, danke vielmol.

Mittwoch, 19. Januar 2011

Hüt han i...

... Zwätschgä ganz fiin gschnitte...

... für...

... mini sälber kreiertä Zwätschgäläckerli mit eusem Urdinkelmehl.

Jo hüt isch e Journalistin cho, wo e Bricht möcht in Zititg tue.

Mir händ denn zäme die Fotos agluet, wo sie vo mir gmacht het...

Jetzt bin i uf e Bricht gspanne...

Samstag, 15. Januar 2011

Terra Madre...

... bin ich gsi vor 2 Johr. Es sind 5 wunderschöni Täg gsi, asträngend aber eifach e mol öppis anders. I bi dört zumene Fotograf go e Foti mache, han immer wieder im Internet gluegt, öb die Foti ufgschalte isch und siehe da, ich bi fündig worde...
... und zwar findet me das Foti do.

Jupijeh...

... han grad nomol en Award becho, ich bi sprachlos und i gniesses eifach...
Dankevielmol liebi Yvonne, es freut mich meegaa, dass Du mir dä Awad geh hesch, und dass Du au öpper bisch, wo min Blogg verfolgt.

I stell en grad nomol ine, denn i find en eifach wunder wunderschön.

Donnerstag, 13. Januar 2011

Eifach so...

... hani dä Award becho und zwar vom Atelier SueSSstoff
Ich möcht mi ganz härzlich bedanke und freu mi riiiesig...

Ich möcht en gärn an die folgende Blogs witergeh...

http://art-anki.blogspot.com/

http://www.dana-craft.blogspot.com/

http://kati-kathy.blogspot.com/

Ich weiss gar nit, ob ihr dä Award überhaupt an nehmt??

Du bist getaggt worden & möchtest teilnehmen?

Erstelle einen Post, indem du das Liebster-Blog-Bild posteet & die Anleitung reinkopierts (=der Text den du gerade liest). Auserdem solltest du zum Bloog der Person verlinken, die dir den Award verliehen hat & sie per Kommentar in ihrem Blog informieren, dass du den Award annimmst & ihr den Link deines Award Posts da lassen. Danach überlegst du dir 3 - 5 Lieblingsblogs, die du ebenfalls in deinem Post verlinkst & die Besitzer jeweils per Kommentar - Funktion informierst, dass sie getaggt wurden und hier ebenfalls den Link des Posts angibst, in dem die Erklärung steht. Liebe Bloggerinnen: Das Ziel, dieser Aktion ist, dass wir unbekannte, gute Blogs an's Licht bringen, deswegen würde ich eucht bitten keine Blogs zu Posten, die ohnehin schon 3'000 Leser haben, sondern talentiert Anfänger & Leute, die zwar schon ne Weile bloggen, aber immer noch nicht so bekannt sind.

Geburtstags-

bastle...
Gestert het em Alena sis Gotti Geburtstag gha, und s'Alena het bastlet...
Cherzli verziert...
e Lampe gstaltet...

...und e Teller agmolt, Schoggi Cupcakes bachet, nach em Rezept vo do,

sie sind mega guet acho und sehr, sehr fein...

Freitag, 7. Januar 2011

Dreikönigstag...

... händ au mir gfiret gestert...
I han se am morge bache...
...denn hets einä zum Dessert und der anderi zum z'Nacht geh...
...mir händ 1 Königin und 1 König gha...

2011...

Jupi ich bi au wieder do...
Computer goht wieder...
D'r Ramon het bim Grosi gholfe Neujohrsbrot bache und het die zahle gformt...
Somit möcht ich's neue Johr afange...
...und wünsch allne no es guets...